Fachdidaktik Deutsch Vormbaum

Informationen und Materialien zum Fach Deutsch und seiner Didaktik

     http://www.heiko-hilft.de/uploads/pics/schreibtisch.jpg

     Überblick über die Wortarten

 

Wörter, die man flektieren (beugen, verändern) kann

Wörter, die man nicht flektieren (beugen, verändern) kann

Diese Wörter kann man deklinieren (in die vier Fälle setzen)

 

Artikel begleiten Substantive

weisen auf Bekanntes / schon Erwähntes: der, die, das; die

weisen auf Unbekanntes / noch nicht Erwähntes: ein, eine

 

PRONOMEN begleiten oder ersetzen Substantive

stellen Bezüge zum vorher Gesagten her

ich, wir … mein, unser … dieser, jener … der, welche …
sich … mancher, einige …

bilden Satzglieder

 

SUBSTANTIVE bezeichnen

– Lebewesen: Mädchen, Löwe …

– Gegenstände: Haus, Bleistift …

– Gedanken, Gefühle: Ärger, Freude

liefern wesentliche Textinformationen

bilden Satzglieder

 

ADJEKTIVE benennen

– Eigenschaften: süß, grün …

– Merkmale: schnell, spät …

– Bewertungen: hübsch, klug …

bezeichnen, wie jemand ist, wie etwas vor sich geht;
bilden Satzglieder, Satzgliedteile

 

 

 

Diese Wörter kann man konjugieren (in der Personal-
und Zeitform verändern)

 

VERBEN bezeichnen

– Tätigkeiten: schreiben, denken …

– Vorgänge: regnen, brennen …

– Zustände: besitzen, stehen …

geben an, was genau jemand tut, was genau geschieht

bilden das Satzglied Prädikat

Diese Wörter kann man im Satz allein an andere Stellen verschieben, sie bilden Satzglieder

 

ADVERBIEN machen Angaben über

– den Ort des Geschehens: oben, unten, dort, rechts

– die Zeit des Geschehens: heute, bald, damals, jetzt …

– den Grund des Geschehens: deswegen, nämlich, somit …

– die Art und Weise des Geschehens: so, anders, kopfüber …

 

 

Diese Wörter kann man im Satz nicht allein an andere Stellen verschieben, sie können keine Satzglieder sein

 

PRÄPOSITIONEN setzen Dinge zueinander in Beziehung

– örtlich: unter, auf, neben, hinter, vor … dem Tisch liegen

– zeitlich: seit, vor, nach … unserem Treffen

– begründend: wegen, dank, trotz … des Regens

 

KONJUNKTIONEN verbinden

nebenordnend

– Wörter: Carolin und Carl kennen sich schon lange.

– Wortgruppen: Er kauft sich zwei CDs oder die neue DVD.

– Hauptsätze und Hauptsätze: Dani liest Zeitung (,) und Andi
   arbeitet im Garten.

unterordnend

– Hauptsätze und Nebensätze: Ich besuche dich heute,

   weil, obwohl, wenn, bevor, bis … ich nach Hause fahre.

Kontakt

 

Besucher und Mitglieder:

Aktuell sind 278 Gäste und keine Mitglieder online

Cron Job starten