Fachdidaktik Deutsch Vormbaum

Informationen und Materialien zum Fach Deutsch und seiner Didaktik

Ostia antica

Durch die Tore: niemand
Treppen: fort ins Blau
Auf dem Estrich: Thymian
Auf den Tischen: Tau.
Zwiegespräch aus Stille
Tod aus Käferzug
Abendrot im Teller
Asche im Krug.
Asphodeloswiese
Fledermäusekreis
Diesseits oder drüben
Wer das weiß -

Ostia antica - Ausgrabungsgelände der antiken Stadt Ostia, der ursprünglichen Hafenstadt des antiken Roms.
Asphodeloswiese - Der Asphodeliengrund ist ein Ort aus der griechischen Mythologie. Die Asphodeloswiese ist die Wiese der Toten, der weder bösen noch schlechten Seelen in der Unterwelt. Diese ist nach mythischem Verständnis dreigeteilt:  Neben dem Elysion, der Insel der Seligen, und dem Tartaros, im christlichen Sinn der Hölle entsprechend, findet sich der Aphodeliengrund. Dort wachsen die Asphodelen als mythische Blumen. Und dort hausen auch die meisten Toten als Schatten, die sich erst nach langer Zeit verflüchtigen. Siehe auch die Vorhölle bei Dante.
Im Faust II singt der Chor im Hades: "Aber wir im Hintergrunde / Tiefer Asphodelos-Wiesen,/ Langgestreckten Pappel,/ Unfruchtbaren Weiden zugesellt,/ Welchen Zeitvertreib haben wir?/ Fledermausgleich zu piepsen,/ Geflüster, unerfreulich, gespenstig." (Faust II, 3. Akt: Schattiger Hain, V. 9975 ff.)

Geschichte, Vergänglichkeit
Juli 2010: Bitte an einen Delphin

Kontakt

 

Besucher und Mitglieder:

Aktuell sind 539 Gäste und ein Mitglied online